FPersV = gilt für Fahrzeuge einschließlich ihrer Anhänger  mit zulässigem Gesamtgewicht (zGG) von 

                                > 2,8 bis 3,5 t nur  im lnnerstaatlichen Verkehr

               VO(EWG)... = VO(EWG)561/2006 und VO(EWG)3821/85 für Fahrzeuge einschließlich ihrer Anhänger

                                        mit zGG > 3,5 t im innerstaatlichen sowie grenzüberschreitenden Verkehr im Rahmen 

                                        der Europäischen Gemeinschaft 

               AETR = wie VO(EWG)561/2006 , VO(EWG)3821/85


 

 

Güterbeförderung

Personenbeförderung

FPersV/ § 57a StVZO VO(EWG)...  VO(EWG)...  Linienlänge < 50 km

Aufzeichnungs-

Möglichkeiten

EG-Kontrollgerät oder digitaler Tachograph

Fahrtschreiber oder

EG-Kontrollgerät

Mitzuführende/ Vorzuweisende Nachweise

Fahrerkarte (wenn vorhanden) und vorhandene Schaublätter der Arbeitstage in der zurückliegenden Woche und der davor liegenden 28 Kalendertage.

im Gerät eingelegtes Schaublatt

ununterbrochene Lenkzeit maximal 4,5 Stunden

Lenkzeit -

unterbrechung

45 Minuten nach einer Lenkzeit von 4,5 Stunden

oder

2 Abschnitte innerhalb oder nach 4,5 Stunden, 

dabei muss der erste Abschnitt mind. 15 min und der zweite Abschnitt mind. 30 min. betragen.

nach 4,5 Stunden 30 Minuten

oder 2x 20 Minuten

oder 3x 15 Minuten

Tageslenkzeit

maximal 9 Stunden, 2x wöchentlich sind 10 Stunden möglich

Tagesruhezeit

 

1- Fahrerbetrieb

 

 

2- Fahrerbetrieb

in 24 Stunden mindestens 11 Stunden, 3x wöchentlich 9 Stunden möglich

oder

2 Abschnitte, von denen einer 9 Stunden betragen muss, 

davor muss ein Abschnitt von mind. 3 Stunden vorhanden sein.

entsprechend tarifrechtlicher Lösungen

innerhalb 30 Stunden mindestens zusammenhängend 9 Stunden Ruhezeit

wöchentliche Lenkzeit

Die wöchentliche Lenkzeit darf 56 Stunden nicht überschreiten und nicht dazu führen, dass die in der
Richtlinie 2002/15/EG festgelegte wöchentliche Höchstarbeitszeit überschritten wird.

Gesamtlenkzeit

Doppelwoche

90 Stunden

wöchentliche

Ruhezeit

in zwei aufeinanderfolgenden Wochen 2x 45 Stunden

oder

1x 45 Stunden und 1x  24 Stunden, wenn Wochenruhezeit vor Ende der darauf folgenden dritten Woche ausgeglichen wird

nicht geregelt

lt. BMVBW jedoch wie Güterbeförderung

Besonderheiten

Ruhezeit gilt nur außerhalb des Fahrzeuges oder bei stehendem Fahrzeug mit Schlafkabine !!

Der(die) Fahrzeugführer muss(müssen) in jedem Fall "frei" über sich und seine(ihre) Zeit verfügen können.

 

Nichtlenkzeiten des zweiten Fahrers im 2-Fahrerbetrieb sind also bei fahrendem Fahrzeug keine Ruhezeiten

im Sinne der Vorschriften, sondern nur Lenkzeitunterbrechungen !

Haltestellenabstand unter 3 Kilometer:

Gesamtdauer der Arbeitsunterbrechung mindestens 1/6 der vorgesehen Lenkzeit, jede Unterbrechung muss mindestens 10 Minuten dauern